Einführung in die Welt des Focusing

„Focusing befasst sich mit dem, was jeder Mensch bei sich finden kann.“ Eugene Gendlin

Samstag 14. Mai 2022 14 – 17h in Schwarzenburg (noch 1 Platz frei) oder
Samstag 17. September 2022 15 – 18h in Schwarzenburg

Was ist die Focusing, woher kommt es und wer hat es entwickelt?
Für was eignet sich Focusing und wie kann ich es erlernen?
Dies sind Fragen, mit denen wir uns am Einführungsnachmittag beschäftigen.
Die Teilnehmenden werden an diesem Nachmittag eine eigene Focusing-Erfahrung machen können.

Anmelden oder Fragen: schreiben Sie mir

Kosten: 30CHF

Focusing ist eine Selbsthilfemethode, die sich mit Achtsamkeit und Wertschätzung dem eigenen körperlich gefühlten Erleben zuwendet und dessen Bedeutungsreichtum öffnet. In jeder Situation, bei jeder Fragestellung verfügt unser Körper über ein individuelles Wissen, das Antworten gibt. Mittels Dialog mit dem Körper wird diese wichtige Ressource zugänglich gemacht.

Focusing wurde von Eugene Gendlin entdeckt, einem Mitarbeiter von Carl Rogers und sein späterer Nachfolger an der Universität von Chicago. Gendlin war Ende der fünfziger, Angang der sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts maßgeblich an der Psychotherapieforschung und der Theoriebildung beteiligt, die letztlich zur Entwicklung von Rogers‘ personenzentriertem Konzept führten, auf welchem die sogenannte Gesprächspsychotherapie beruht.

Gendlins besonderes Interesse galt der Frage, warum einige Psychotherapieklienten stärker von der psychotherapeutischen Beziehung profitierten als andere. Dabei fand er heraus, dass diejenigen Klienten, die erfolgreich waren und bei denen sich Persönlichkeitswandel zeigte, während der Therapiesitzungen auf eine ganz bestimmte Art und Weise in ihren Körper hineinhorchten und sich mit einem vagen, unklaren, körperlich gefühlten Erleben beschäftigten. Dieses vage, unklare, körperlich gefühlte Erleben nannte Gendlin „Felt Sense“, etwa übersetzbar mit „gefühlter Sinn“ oder „gefühlte Bedeutung“.

Focusing lernte ich vor 20 Jahren kennen, damals über das Deutsche Ausbildungsinstitut für Focusing. Nach einer erfüllten Familienzeit durfte ich 2019 die Ausbildung Focusing-Begleiterin bei Eveline Moor abschliessen und im März 2022 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Focusing-Trainerin abgeschlossen. Diese Art der Arbeit lässt mich nicht mehr los!

“Der Focusing-Prozess bringt mich immer wieder zum Staunen. Der freundliche Zugang zu meinem Innern eröffnet neue Erkenntnisse und führt zu einer nächsten Bewegung – zu einem weiteren Schritt im Leben, zu einem Schritt in die Freiheit.”

Weitere Informationen über Focusing finden sie hier: www.focusing.ch

Menü